Medien & Natur mit Medienscheune Höckendorf
Medien & Natur mit Medienscheune Höckendorf

Tanzimprovisation

 

Die am 12. März 2021 in der Medienscheune einstudierte und aufgezeichnete Tanzimprovisation ist Online. Das Video wird ebenfalls bei den Landesbühnen Sachsen auf der Projektseite des Choreografen Wagner Moreira zu sehen sein.

Handzettel_Videotanz.pdf
PDF-Dokument [265.5 KB]

MS-News: Ein Kommentar 2021

 

März 2021: Die Veranstaltungstipps für das Frühjahr können wie schon im letzten Jahr nur in einer schwierigen "Maßnahme"-Situation vorläufig bekannt gegeben werden. Dazu zählen der Vortrag am 28. April 2021 zum Thema "Elektrosmog", passend zum 30. April 2021 "Kräuterheilkunde im Mittelalter" und am 7. Mai 2021 der im Herbst 2020 ausgefallene geschichtlich-musikalische Abend "Geschichte der Oberlausitz: Vergangenes neu entdecken – das Heute erleben".
Wir halten nichts mehr für angemessen.
Nur zwei Grundlagen für die Festlegung und den Vollzug der Corona-Maßnahmen sollen die Unangemessenheit untersetzen.  Zunächst steht nach wie vor die Frage im Raum, ob von gesunden Menschen ("symptomlos Infizierte" zählen dazu) eine akute Gefahr ausgeht. Weiterhin sollte bezüglich der laufenden Massentests das Verhältnis der Zahlen betrachtet werden. Der PCR-Test hat offiziell eine Genauigkeit von 99,9 Prozent. Also sind bei 100.000 Tests 100 falsch Positive dabei. Schon allein dadurch erhält man einen Inzidenzwert von 100. Momentan ist der Wert 100/100.000 der entscheidende Wert für "auf" oder "zu". Lassen Sie sich nicht von den ständig wechselnden und unangemessenen Maßnahmen ablenken. Achten Sie vielmehr auf Ihre eigene, feste Lebensgrundlage.

Tanzimprovisation der Landesbühnen Sachsen

 

Mitte März 2021 fanden die Proben und Dreharbeiten der Tanzkompagnie von den Landesbühnen in der Medienscheune Höckendorf statt. Das Projekt der Initiative "Tanzimprovisation auf dem Dorfe" wird 

durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen gefördert. Es wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

 

Den rund sechs Minuten langen Improvisationstanz choreografierte Wagner Moreira. Die Aufnahmen mit den zwei Tänzer*innen Ema Jankovic aus Kroatien und Pablo Roman aus Brasilien sowie der Sängerin Sylke Guhr mit der Drehleiher erfolgten durch René Plaul. 

MS-News: Einige Kommentare 2020

 

November 2020: Es begleitete uns die gesamte Veranstaltungssaison: Verschiebungen im Frühjahr, Veranstaltungen unter Auflagen, Hygienekonzept, verunsicherte Besucher,...In den letzten Wochen besonders in der Vorbereitung des Vortragsabends zum Reformationstag haben wir sehr viel Zeit damit verbringen müssen, uns zur aktuellen Lage zu informieren und darauf zu reagieren. Viel wertvolle Lebenszeit ist dadurch verbraucht worden.  Halten wir es mit dem Reformator Martin Luther: "Dass die Vögel der Sorge und des Kummers über deinem Haupt fliegen, kannst du nicht ändern. Aber dass sie Nester in deinem Haar bauen, das kannst du verhindern." Kommen Sie gesund aber vor allem zufrieden durch die Zeit, welche größere Reformen nötig hat.

 

September 2020: In den letzten Tagen gab uns der Spätsommer noch viel Gelegenheit, Licht, Wärme und damit Kraft zu tanken. Nun kommt der Herbst, was Ende September in unserer Region völlig normal ist. Regen wird dringend gebraucht. Die immer eher einsetzende Dämmerung verschafft uns mehr Ruhe und die langen Abende haben auch ihren Reiz. Natürlich sind wir bei Schmuddelwetter und Kälte anfälliger, dass sich ein Infekt auch auf unser Wohlbefinden auswirkt. Ein kräftiges Immunsystem, gute Gemeinschaften, Zufriedenheit und Zuversicht wünschen wir allen Lesern für die Herbstzeit. Übrigens: Auch im Artenschutz bringt es nichts, nur eine Spezies gegen alle Einflüsse zu schützen. Die Erkenntnis für einen ökosystemischen Ansatz und das Vertrauen in die Selbstheilungskräfte der Natur haben auch viele Jahre gebraucht.

 

April 2020: Wir profitieren auch von den sozialen Sicherungssystemen und verlassen uns auf die gesetzlichen Regelungen für das gesellschaftliche Zusammenleben, welche durch die Verwaltung ausgestaltet, umgesetzt und kontrolliert werden. Deshalb werden wir uns an die Vorgaben der Exekutive halten, auch wenn diese gerade in akuten Krisenzeiten nicht immer nachvollziehbar sind. Auf der anderen Seite machen wir uns natürlich wie viele eigene Gedanken und stellen Fragen. Auch beim Wetterbericht ist es so. Betrachte die Rohdaten möglichst aus verschiedenen Quellen und „BILD dir deine (eigene) Meinung“. Da darf auch eigenes Erfahrungswissen einfließen. Schöne, leicht verdauliche Charts, Wetterkarten oder auch Statistiken beinhalten immer eine Aus-/Bewertung der Rohdaten und damit zwangsläufig eine Aussage oder Botschaft des Erstellers bzw. Herausgebers.

Höckendorftag mit Hofräucherei

Aus den Chroniken von Höckendorf bei Königsbrück lässt sich schlussfolgern, dass der Ort bereits 710 Jahre urkundlich bekannt ist. Vor zehn Jahren wurde deshalb ein großes Dorffest gefeiert. Nun wird am 20. November 2019 erstmalig ein kleiner Höckendorftag stattfinden. Entsprechend des Feiertages wird es besinnliche Angebote in der Kirche zu Höckendorf geben. Um 14 Uhr musiziert der Posaunenchor vor der Kirche. Danach wird zur Andacht mit Pfarrer Tobias Weißflog eingeladen. Eine anschließende Führung durch die romanische Saalkirche und die Besichtigung der frisch restaurierten Kirchhofmauer lässt Interessantes erwarten.

 

Medienscheune ist Hauptveranstaltungsort.

Auf dem Hof des über 110 Jahre alten Bauernhauses findet auch die 3. Hofräucherei von und mit dem Ökologischen Landwirt-schaftsbetrieb und Direktvermarktung Jürgen Hommel statt. Es gibt Knacker frisch aus dem Rauch und auch Kürbissuppe aus der Feldküche von Rosita aus Reichenbach. Erstmalig angeboten wird eine kulinarische Dose "Lausitzer Brotzeit" für unterwegs. Gespannt sein darf der geneigte Besucher auf Livemusik der Brassband "Blechwiese".

Die Schönheiten und versteckten Kleinode im Dorf können am besten auf der Entdeckertour erkundet werden. Eine kleine Tourkarte ist an jedem der drei Standorte und im Internet zu haben. Wenn es dann bereits ab 16 Uhr dämmert, tauchen markante Punkte im Ort in farbige Strahlen und romantisches Feuer.

Entdeckerplan zum Hoeckendorftag.pdf
PDF-Dokument [719.2 KB]

Der Höckendorftag wird unterstützt durch das Landratsamt Bautzen über die Kulturförderrichtlinie.

Keulenbergbeitrag Nr.14:

Waldnutzungsrelikte